Sprachmittlerpool des Kommunalen Integrationszentrums


Der Sprachmittlerpool des Kommunalen Integrationszentrums (KI) bietet Behörden und Institutionen im Kreis Warendorf die Möglichkeit, bei Gesprächen mit Neuzugewanderten auf Sprachmittlerinnen und Sprachmittler zurückzugreifen. Ziel dabei ist, Hindernisse in der Kommunikation abzubauen und den Informationszugang für Personen mit geringen Deutschkenntnissen zu verbessern.

Als Sprachmittler/innen eingesetzt werden Personen die über sehr gute Deutschkenntnisse verfügen sowie sehr gute Kenntnisse mindestens einer weiteren Sprache. Es handelt sich dabei (in der Regel) nicht um vereidigte Dolmetscher/innen.

Sprachmittler/innen können beauftragt werden von Behörden, Schulen, Institutionen und Wohlfahrtsverbänden im Kreis Warendorf. Grundsätzlich sind hierbei Gespräche mit möglichen Rechtsfolgen ausgeschlossen, wie z.B. bei der Polizei oder vor Gericht, ebenso wie auch Einsätze im medizinischen und therapeutischen Kontext.

Dem Auftraggeber entstehen beim Sprachmittlereinsatz keine Kosten. Die Unkostenpauschalen, die den Sprachmittler/innen ausgezahlt werden, trägt das KI.

Um eine/n Sprachmittler/in anzufragen, nutzen Sie bitte das nachfolgende Formular:


Wenn Sie selbst als Sprachmittler/in für das KI tätig werden wollen, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns darauf Sie kennenzulernen!


Bei Anfragen im schulischen Kontext ab der 8. Klasse, mit Bezug zum Thema Berufsorientierung, stehen Ihnen auch die mehrsprachigen Elternlotsen zur Verfügung, die speziell hierzu geschult wurden.
Nähere Infos zu dem Projekt


Downloads:

Flyer Sprachmittlerpool

Abrechnungsformular Sprachmittlung (von dem / der Sprachmittler/in auszufüllen und einzureichen)

Vorlagen für Elternbriefe in verschiedenen Sprachen (Link zur Homepage von QUA-LiS NRW)


Ansprechpartner für den Sprachmittlerpool des Kommunalen Integrationszentrums:

Roland Stefani

Soziologie & Kultur- und Sozialanthropologie B.A.
Telefon: 02581 53 - 4508
E-Mail: Roland.Stefani@kreis-warendorf.de