Kommunales Integrationsmanagement (KIM) im Kreis Warendorf

Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW (MKFFI) fördert mit finanziellen Mitteln das Kommunale Integrationsmanagement (KIM) im Kreis Warendorf. KIM beabsichtigt, die Integration von Geflüchteten und Menschen mit Einwanderungsgeschichte zu verbessern. Die vielfältigen Angebote und Leistungen in der Integrationsarbeit werden koordiniert und einheitlich ausgerichtet. Die verschiedenen Dienstleistungen von der Einwanderung bis zur Einbürgerung der Menschen werden im Sinne der Zielgruppe besser aufeinander abgestimmt.

Auf struktureller Ebene werden Netzwerke geknüpft und verstetigt. Verschiedene Gremien treffen Absprachen und Entscheidungen, die zu einer optimierten Leistungserbringung beitragen. Handlungsleitend sind dabei die Bedarfe der Zielgruppe, die anhand von Fallrekonstruktionen in den Gremien dargestellt werden sollen.

Menschen mit Einwanderungsgeschichte und Unterstützungsbedarfen jeglicher Art können rechtskreisübergreifend vom Case Management KIM betreut und unterstützt werden. Dabei stehen die Potenziale der Menschen im Vordergrund, nicht die Hindernisse und Barrieren. Die bestehenden Unterstützungsangebote in den Rechtskreisen mit eigener intensiver Betreuung für die Zielgruppe werden genutzt und nicht ersetzt. Dieses gilt auch für bestehende Programme, die für die Zielgruppe vorgehalten werden. Die jeweiligen Ergebnisse aus diesen Angeboten werden jedoch wieder durch das Kommunale Integrationsmanagement zusammengeführt. Das Angebot des Case Managements KIM wird in allen Städten und Gemeinden des Kreises Warendorf vorgehalten und kann bei Bedarf auch aufsuchend in den Wohnungen der Menschen erfolgen. Die Inanspruchnahme des Case Managements ist für die Menschen freiwillig und kostenlos.

In der Ausländerbehörde und Einbürgerungsbehörde werden durch das Land NRW zusätzliche Personalstellen gefördert, welche Teil des Kommunalen Integrationsmanagements im Kreis Warendorf sind. Im aktuellen Handlungskonzept KIM für den Kreis Warendorf finden Sie weitere Informationen. Das Kommunale Integrationsmanagement im Kreis Warendorf befindet sich derzeit noch im Aufbau. Der Sachstand wird regelmäßig auf dieser Homepage aktualisiert.
 

Postanschrift:
Kreis Warendorf
Kommunales Integrationszentrum
Team Kommunales Integrationsmanagement (KIM)
Bismarckstraße 10
59229 Ahlen 


Umsetzung in Kooperation mit: