Patenprojekt am Übergang Schule-Beruf

Ehrenamtliche begleiten Jugendliche aus Einwandererfamilien bei der Berufsorientierung

Kommunales Integrationszentrum sucht weitere Patinnen und Paten

Bereits seit Mitte 2015 begleitet eine Gruppe ehrenamtlicher Patinnen und Paten Jugendliche aus Einwandererfamilien aus dem Kreis Warendorf bei der Berufsorientierung und auf dem Weg in eine Ausbildung oder ein Studium. Das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Warendorf sucht jetzt weitere Patinnen und Paten. Sie unterstützen "ihre" Jugendlichen auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Mögliche Aufgaben bei einer Patenschaft sind: 

- Ermutigung und emotionale Unterstützung in der schwierigen Phase der Berufsorientierung und Ausbildung

- Gemeinsames Deutsch- und Englischlernen oder Unterstützung bei der Beantragung von zusätzlicher Förderung

- Unterstützung bei der Selbsteinschätzung von Stärken und Schwächen

- Gemeinsame Entwicklung von Ideen für die berufliche Zukunft

- Unterstützung bei der Suche von Praktikums- und Ausbildungsstellen

- Vermittlung von Kontakten zu Sportvereinen oder in der Nachbarschaft

- Gemeinsame Ausflüge und Freizeitgestaltung

Die aktuellen Patinnen und Paten bringen dabei ihre Lebens- und Berufserfahrung aus unterschiedlichen Bereichen ein - aus Lehrberufen, aus der Wirtschaft, aus der öffentlichen Verwaltung und aus dem Handwerk - oder die Erfahrung, die sie als Eltern mit eigenen Kindern gemacht haben. Viele der betreuten Jugendlichen sind neu zugewandert. Begleitet werden aber auch Jugendliche mit Migrationshintergrund, die schon länger im Kreis Warendorf leben oder hier geboren sind. Die Jugendlichen besuchen verschiedene Schulformen - von der Hauptschule bis zum Gymnasium oder dem Berufskolleg.

Die ehrenamtliche Patengruppe wird in regelmäßigen Austauschtreffen begleitet vom Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Warendorf. Für die Qualifizierung der ehrenamtlichen Patinnen und Paten werden themenspezifisch Kooperationspartner, wie die Berufsberatung der Agentur für Arbeit, das Jobcenter und die Kommunale Koordinierung "KAoA"-Übergang Schule-Beruf des Kreises Warendorf, einbezogen.  

Hintergrund
Das Kommunale Integrationszentrum unterstützt und fördert Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien aus Einwandererfamilien beim Thema Bildung und in ihrer gesellschaftlichen Teilhabe. Aufgabe des Kommunalen Integrationszentrums ist es, die Bildungs-, Ausbildungs-, und Berufschancen von Kindern und Jugendlichen aus Einwandererfamilien durch positive Maßnahmen zu verbessern. Hierzu arbeitet das Integrationszentrum eng mit Ämtern, Bildungs-, und Ausbildungseinrichtungen im Kreis Warendorf zusammen.

 

Ansprechpartnerin für das Patenprojekt am Übergang Schule-Beruf:

Vivien Münstermann

Politikwissenschaft M.A.
Handlungsschwerpunkt: Integration als Querschnittsaufgabe, Patenprojekt am Übergang Schule-Beruf
Telefon: 02581 53 - 4507
E-Mail: Vivien.Muenstermann@kreis-warendorf.de